Neue Pinakothek
80333 München
Barer Straße 29

"Marino Marini - Die Spur der Farbe" - Farb-Aspekte in der Plastik

Laufzeit: 16. Mai 2001 bis 22. September 2001

Die Ausstellung zum 100. Geburtstag des Italieners Marino Marini (1901-1980), einem der großen Bildhauer des 20.
Jahrhunderts,.widmet sich einem bisher wenig beachteten Aspekt seiner Kunst: der Verwendung von Farbe in den
Skulpturen.<BR>
Marini orientierte sich gleichermaßen an archaischen Traditionen, die ihm von etruskischen Vorbildern geläufig waren, wie an den zeitgenössischen Avantgarden. Zwischen Figuration und Abstraktion wechselnd, kreist Marinis
bildhauerische Arbeit um wenige Motivgruppen, die geradezu archetypischen Charakter aufweisen: Pferde und Reiter,
Tänzer und Gaukler sowie weibliche Akte und Bildnisse.
<BR>
Mit etwa 40 Werken aus nahezu allen Schaffensphasen des Künstlers zeigt die Ausstellung die enge Verknüpfung
zwischen der ebenso subtilen wie differenzierten Bearbeitung seiner Oberflächen und deren farblicher Gestaltung.

Zur Museumseite: Neue Pinakothek

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (1)
2016 (2)
2015 (7)
2014 (4)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (2)
2009 (1)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (4)
2003 (3)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (7)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Neue Pinakothek mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...