Museum für Druckkunst
04229 Leipzig
Nonnenstraße 38

Beate Eismann. Druck + Schmuck

Laufzeit: 07. Juni 2012 bis 14. Oktober 2012

Die Hallenser Schmuckgestalterin Beate Eismann verleiht historischen Druckformen ein neues Gewand. Mittels Abformungen und räumlichen Transformationen werden aus industriell gefertigten Klischees (Druckvorlagen) unikate Schmuckobjekte. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Arbeitsweise der Künstlerin und in die Mannigfaltigkeit von Metamorphosen, die eine Urform durchlaufen kann, um neue Objekte entstehen zu lassen.

Ausgangsobjekte der Schmuckkünstlerin Beate Eismann aus Halle/Saale sind Zeugen einer vergangenen Zeit: Druckvorlagen aus Holz oder Metall, sogenannte Klischees. Auf ihrer Oberfläche tragen sie ein erhaben gearbeitetes, seitenverkehrtes Bildmotiv, das im Hochdruckverfahren auf Papier übertragen wird. Mittels Abformungen und räumlichen Transformationen werden aus diesen industriell gefertigten Druckklischees Schmuckobjekte.

In ihrer Auseinandersetzung mit den drucktechnischen Objekten geht Beate Eismann dabei verschiedene Wege, die in der Ausstellung ausführlich vorgestellt werden. Im Vorfeld der Ausstellung hat sie mit Klischees aus der Sammlung des Museums für Druckkunst Leipzig gearbeitet und neue Schmuckobjekte geschaffen. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse sowie verwandte Arbeiten, die dieser Auseinandersetzung vorangingen.

Zur Museumseite: Museum für Druckkunst

Kategorien:
Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2021 (4)
2020 (5)
2019 (4)
2018 (2)
2017 (9)
2016 (9)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (1)
2007 (1)
2003 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Druckkunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022