MARTa Herford
32052 Herford
Goebenstr. 4

Roger Ballen - Fotografien 1969 bis 2009

Laufzeit: 22. April 2012 bis 05. August 2012

Die Ausstellung zeigt einen repräsentativen Querschnitt durch das Schaffen des 1950 in New York geborenen Fotografen, dessen abgründige und groteske Bilder sehr eigenwillige fotografische Wirklichkeiten erzeugen. In seiner irritierenden Stellung zwischen Dokument und Fiktion zählt das Werk von Roger Ballen zu den ungewöhnlichsten Positionen der zeitgenössischen Fotografie. Er porträtiert Menschen, die zu Akteuren in absurden Rollenspielen werden.

Ballens Fotografien sind Ausdruck seiner Suche nach dem Ungewöhnlichen, dem Unbewussten, das nicht selten alptraumhaft erscheint. Die Ausstellung, die 2011 mit großem Erfolg im Münchener Stadtmuseum gezeigt wurde, gibt Einblicke in alle Schaffensperioden

Über Roger Ballen:

Das fotografische Werk des 1950 in New York geborenen Roger Ballen ist eines der ungewöhnlichsten in der zeitgenössischen Fotografie. Seine Bilder irritieren durch ihre unklare Stellung zwischen Dokumentation, Inszenierung und Fiktion. In mehreren großen Serien beschäftigte er sich unter anderem mit den Nachfahren der Buren in Südafrika, ihrer Lebenssituation und ihrer Selbstdarstellung. Darin steht die Herausarbeitung des Fremden und der seelischen Verstörung im Mittelpunkt des Interesses.

Ballens Aufnahmen vermitteln Aggressivität und Verletzlichkeit und sind zugleich Ausdruck einer Suche nach dem gewöhnlich Verborgenen, dem Unbewussten, das nicht selten alptraumhaft erscheint. So eröffnen sich Blicke auf "eine stille, introvertierte, verwundbare und verwundete Welt" (Evelyn Weiss). Seine Bildwelten wirken häufig wie Wachträume. Besonders in seinen jüngeren Arbeiten begreift der Künstler jedes Foto als Teil eines abgründigen Selbst. Das Fotografieren wird zu einer Begegnung von realen Orten mit einer als surreal empfundenen Welt.

Die repräsentative Zusammenstellung von mehr als 200 zum Teil großformatigen Fotos durch das gesamte Werk Ballens wurde 2010 höchst erfolgreich im Münchner Stadtmuseum gezeigt. Marta Herford zeigt eine Auswahl von ca. 120 Arbeiten.

Zur Museumseite: MARTa Herford

Kategorien:
Fotografie | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Herford |
Vergangene Ausstellungen
2021 (2)
2020 (7)
2019 (8)
2018 (8)
2017 (9)
2016 (9)
2015 (10)
2014 (8)
2013 (8)
2012 (9)
2011 (10)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu MARTa Herford mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...