Burg Vischering
59348 Lüdinghausen
Berenbrock 1

Anett Stuth

Laufzeit: 29. Januar 2012 bis 22. April 2012

Die in Berlin lebende Künstlerin hat sich insbesondere der Technik der fotografischen Collage verschrieben. Dabei schafft sie illusionistische Architekturen, mit Bildzitaten, die auf ebenso irritierende wie humorvolle Weise Bezüge zur Realität herstellen. Aus einigem Abstand betrachtet, sieht man zunächst nur eine Fotografie: eine einheitliche Komposition, in der sich wie selbstverständlich weitere Räume und Perspektiven auftun. Erst bei näherem Hinsehen zeigt sich, dass sich hier ganz unterschiedliche Bilder und Welten überlagern. Mit ihrer Kamera und mit ihrem wachen Auge schafft die 1965 in Leipzig geborene Künstlerin Fotografien, deren poetische Kraft und feinsinniger Humor die Erinnerung des Betrachters wach halten.

Anett Stuth absolvierte ihr Fotografie-Studium an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst, wo sie ab 1991 zunächst bei Arno Fischer und später bei Timm Rautert studierte, um 1998 dann als Meisterschülerin abzuschließen. Sie hat einen Weg gefunden, der die herkömmlichen Dimensionen des fotografischen Raums überschreitet und diesen zugleich neu definiert.

Zur Museumseite: Burg Vischering

Kategorien:
Fotografie | Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Lüdinghausen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (1)
2016 (3)
2015 (2)
2013 (1)
2012 (4)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (1)
2008 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Burg Vischering mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022