Kunstverein Passau e.V.
94032 Passau
Heiliggeistgasse 4 / St. Anna - Kapelle

HANS POLTERAUER – Kinetische Objekte / MÁRL – Gemälde und Zeichnungen

Laufzeit: 30. März 2012 bis 06. Mai 2012

Hans Polterauer, geboren 1958 in Passau, nennt sich Zeichner und Bastler. Man könnte ihn auch Zauberer nennen, denn er macht aus banalen und schäbigen Dingen des Alltags kleine bewegliche Wunderwerke. Rotation und Strobos-Lichteffekte lassen aufmerken, machen Freude, stellen die Gewissheit unserer Wahrnehmung in Frage. Aber – Polterauer ist Philanthrop – er stellt nie den Betrachter in Frage, er versteckt nie die Funktion seiner Gebilde: Schau, so geht das! „Zuckungen, Drehungen, Spiegelungen lassen Physik zur Poesie werden, deren Schwermut durch Ironie gebrochen wird. Die kinetischen Objekte von Hans Polterauer sind Poesiemaschinen, die gerade durch die Unzulänglichkeiten ihrer ‚gebastelten‘ Existenzen die Retina des Betrachters durchbrechen und berührende Nachbilder in seinem Inneren hinterlassen.

Die grazilen Objekte treffen trotz oder gerade wegen der verwendeten bescheidenen Alltagsmaterialien sehr berührende Aussagen“ (Mag. art. Josef Brescher 2006 im Katalog zur Ausstellung „Unter Strom“ der Villa Sinnenreich in Rohrbach).

2001 hat das Granitwerk Josef Kusser in Aicha vorm Wald im Wettbewerb „Granit im öffentlichen Raum“ Hans Polterauer mit dem Jurysonderpreis ausgezeichnet; das Freilichtmuseum Finsterau hat 2003 sein rotierendes Werk in der Ausstellung „Bauen mit Stein“ gezeigt. 2011 hat ihm die Schlossgalerie Schärding eine Einzelausstellung gewidmet.
Márl, geboren 1960 in Passau, ist gelernter Fernsehtechniker, seit 1993 ist er freischaffender Maler. „Meine Abenteuer finden zu Hause statt. Mit dem Fotoapparat losziehen und Schnappschüsse von Orten, Gebäuden und Konstruktionen der Umgebung machen; bei wechselndem Licht, zu verschiedenen Tages- und Jahreszeiten, bei jedem Wetter: Nach diesen Fotos entstehen detailgetreue Bleistiftzeichnungen, die anschließend versiegelt und mit etlichen Lasuren aus Ölfarbe koloriert werden. Ein Vorgang, der sich über Wochen hinzieht. Ich möchte das Motiv nicht sklavisch abbilden – es wird inszeniert (…), es entstehen simultane, leicht verwirrende Gegenden.“ (Márl)
2011 präsentierte die Landkreisgalerie des Landkreises Passau auf Schloss Neuburg am Inn eine Werkschau Márls mit Gemälden und Objekten unter dem Titel „An meiner Wohnzimmerwand“, spätestens seitdem ist der zumeist im Stillen schaffende Künstler im öffentlichen Bewusstsein etabliert.

Zur Museumseite: Kunstverein Passau e.V.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Passau |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (7)
2014 (3)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (8)
2010 (6)
2009 (6)
2007 (6)
2006 (1)
2005 (2)
2004 (3)
2003 (1)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein Passau e.V. mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022