Knut Wolfgang Maron: Ein Leben
Fotografie

Laufzeit: 02. September 2012 bis 04. November 2012

Was bleibt, wenn ein Mensch die Welt der Lebenden verlässt? Vielleicht individuelle Erinnerungen, Bilder von der Erscheinung dieses Menschen, vielleicht ein Erbe oder ein paar Habseligkeiten als Gabe an die Nachkommenden. Obwohl das Sterben zum Leben gehört wie das Geborenwerden, neigt die moderne, funktional ausdifferenzierte Gesellschaft zur Verdrängung des Bewusstseins von der Sterblichkeit und der Anwesenheit Sterbender, weist ihnen spezielle Bereiche zu, die der alltäglichen Erfahrung nicht mehr zugänglich sind. Gern überlässt man das Feld den Spezialisten - Altenpflegern, Psychologen und Geistlichen, Philosophen und Künstlern. Ein Essener Fotograf, Knut Wolfgang Maron (*1954) führte im Haus seiner 82jährigen Mutter fotografisch Tagebuch über die letzte Phase ihres Lebens; teilte mit ihr "eine wunderbare und nicht benennbare Intimität", wie er es selbst formuliert.

Kategorien:
Fotografie | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Thüringen | Ort:  Erfurt |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2015 (1)
2014 (7)
2013 (5)
2012 (6)
2011 (7)
2010 (4)
2009 (8)
2008 (3)
2007 (10)
2006 (4)
2005 (7)
2002 (5)
2001 (14)
2000 (17)
1999 (12)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Erfurt - Haus zum Roten Ochsen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: „The Evil Spirits of the Modern Day Press“ (Karikatur, erschienen 21.11.1888 in der Zeitschrift ‚Puck‘) © (c) Museum für Druckkunst
BREAKING NEWS – MAKING NEWS – FAKING NEWS
Museum für Druckkunst
Leipzig
01.05.2022 bis 24.07.2022
Die Ausstellung setzt sich anhand zahlreicher Exponate aus 600 Jahren Mediengeschichte kritisch mit Lügen und alternativen Fakten auseinander und beleuchtet dieses hochaktuelle Phänomen in seiner hi...
Abbildung: Paul Dietrich: Plakatentwurf „Bodensee“; 1948; Gouache auf Malkarton; © © Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz
Zeit-Bilder
Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz
Konstanz
14.05.2022 bis 04.09.2022
Die beiden ersten Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg waren in Deutschland von vielfältigen Um- und Aufbrüchen geprägt. Unsere Sommerausstellung beleuchtet das Kunstschaffen in Konstanz in den Ja...