Burg Mildenstein
04703 Leisnig
Burglehn 6

IN FINSTERER ZEIT - MARTER, FOLTER UND TORTUR

Laufzeit: 21. Juli 2012 bis 21. Oktober 2012

n ein finsteres Loch gesperrt, grausam gefoltert, verstümmelt oder gar vor aller Augen hingerichtet. Bis ins 18 Jahrhundert hinein finden wir Grausamkeit und Mitleidlosigkeit im Strafvollzug, in einem Maß, das uns heute unverständlich ist und erschaudern lässt. Unter den unmenschlichen Qualen der Folter werden Geständnisse eigentlich Unschuldiger erpresst.

Die Sonderausstellung auf Burg Mildenstein "In finsterer Zeit- Marter, Folter und Tortur" widmet sich dem mittelalterlichen Strafrecht und der daraus resultierenden oft grausamen Ahndung von Vergehen.

Insgesamt 30 Nachbildungen von Folterinstrumenten und diverse Schautafeln geben einen Einblick in die Ausübung des Rechts im Mittelalter und der frühen Neuzeit und gehen speziell auch auf Hinrichtungen in Sachsen und Straftaten in und um Leisnig ein.

Zur Museumseite: Burg Mildenstein

Kategorien:
Geschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leisnig |
Vergangene Ausstellungen
2015 (2)
2012 (1)
2011 (1)
2008 (2)
2007 (1)
2003 (2)
2002 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Burg Mildenstein mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...