Reise in das Reich der Wassertropfen

Laufzeit: 04. Juli 2013 bis 09. Februar 2014

"Die Ausstellung schlägt Brücken zwischen Naturwissenschaft und Geschichte, Kunst und Technik, abstrakter Wissenschaft und konkretem Klimawandel", erläutert LWL-Museumsleiter Siebeneicker. Besucher werden das Phänomen Wassertropfen mit allen Sinnen erleben können. So führt der Weg ins Hafengebäude am Oberwasser des Schiffshebewerks nach dem Konzept des Dortmunder Ausstellungsbüros "dingedurchdenken" durch eine Klangdusche mit Regengeräuschen. Großformatige Fotos machen die Bedeutung des Elements Wasser für das Leben auf der Erde deutlich. Historische Messgeräte und moderne Satellitenbilder geben einen Überblick über Geschichte und Gegenwart der Wettervorhersage. Und alte Handschriften zeigen, wie Forscher in früheren Zeiten Wetterphänomenen auf die Spur kamen. Vor allem der Regenbogen hat sie immer wieder fasziniert.

"Schon um 1300 entstanden erste wissenschaftliche Erklärungen. Aber erst René Descartes und Isaac Newton konnten das Geheimnis um die Entstehung des Naturschauspiels endgültig lüften", erläutert Kerstin Wölki von "dingedurchdenken".

Kategorien:
Natur |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Waltrop |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (3)
2018 (4)
2017 (3)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...