Galerie für Zeitgenössische Kunst
04107 Leipzig
Karl-Tauchnitz-Straße 11

Dainius Liškevicius: Museum

Laufzeit: 20. November 2012 bis 03. Februar 2013

In seiner Installation >Museum< beschäftigt sich Dainius Liškevicus mit möglichen Formen der freien politischen und künstlerischen Äußerung. Aus Versatzstücken, Möbeln, Objekten, Bildern und Filmen baut er einen Raum und stellt darin Protest als ein essenzielles künstlerisches Ausdrucksmittel dar.
Dabei setzt er seine eigene künstlerische Praxis in Bezug zu drei litauischen Persönlichkeiten, die exemplarisch für die Auflehnung gegen die sowjetische Besatzung stehen: Antanas Kraujelis, Romas Kalanta und Bronius Maigis verkörpern auf dramatische Weise den zivilen Ungehorsam in Litauen in den 1960er, 1970er und 1980er Jahren. > Museum< ist eine assoziative Ergänzung der litauischen Kunstgeschichte. Es macht u. a. darauf aufmerksam, dass bestimmte künstlerische Entwicklungen der >westlichen< Kunstgeschichte in Litauen ausgeblieben sind und dass dadurch heute noch eine diskursive Fehlstelle besteht.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2018 (3)
2017 (7)
2016 (11)
2015 (12)
2014 (8)
2013 (8)
2012 (9)
2011 (10)
2010 (13)
2009 (13)
2008 (16)
2007 (9)
2006 (9)
2005 (12)
2004 (10)
2003 (10)
2002 (10)
2001 (7)
2000 (14)
1999 (4)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Galerie für Zeitgenössische Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022