Struwwelpeter Museum
60325 Frankfurt am Main
Schubertstraße 20

Das fantastische Farbenreich des brasilianischen Illustrators Roger Mello

Laufzeit: 27. September 2013 bis 17. November 2013

Roger Mello ist einer der bekanntesten und vielseitigsten Kinderbuchillustratoren Brasiliens. Er ist 1965 in der Hauptstadt Brasilia geboren und aufgewachsen. In Rio de Janeiro studierte er u.a. Industriedesign. Er illustrierte mehr als 100 Bücher für junge Leser, darunter 20 Bilderbücher, für die er auch die Texte schrieb. Roger Mello wurde für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet, so mit dem Prêmio Jabuti, dem wichtigsten Literaturpreis Brasiliens. Für sein Gesamtwerk war er bereits zweimal für den Hans-Christian-Andersen-Preis nominiert.

Mellos Illustrationen faszinieren durch ihre Bandbreite. Viele Bücher leuchten in kräftigen Farben, andere sind in dunklen Farben oder Grautönen gehalten, aus denen einzelne Elemente in Signalfarben heraus leuchten. Unübersehbar ist sein Interesse an Tieren, Pflanzen, Landschaften und Traditionen seines Landes.

Mehrfach hat er Stoffe und Motive der brasilianischen Volkskultur aufgegriffen. Auch die heutige soziale Wirklichkeit Brasiliens ist ihm ein Anliegen, etwa wenn er das Problem der Kinderarbeit beschreibt. Roger Mello lebt und arbeitet in Rio de Janeiro.

Zur Museumseite: Struwwelpeter Museum

Kategorien:
Kunst | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (2)
2016 (4)
2015 (3)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Struwwelpeter Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...