"... bis zu den Pyramiden von Meroë." Reiseaquarelle von Francis Breyer

Laufzeit: 05. Dezember 2013 bis 09. März 2014

PD Dr. habil. Francis Breyer studierte in Tübingen Ägyptologie, Sprachwissenschaft und Altorientalistik sowie in Berlin Äthiopistik, Kuschitistik und Berberologie, wurde 2005 in Basel promoviert und 2013 in Bonn mit der venia legendi ›Ägyptologie und Altorientalistik‹ habilitiert. 2006-7 hatte er das einjährige Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts und 2011-12 eine Gastprofessur in Wien inne. Neben über 80 Publikationen in renommierten Fachzeitschriften hat er mehrere wissenschaftliche Monographien verfasst.

Wie sein zweiter Name bereits verrät, stammt Francis Amadeus Karl Breyer, geboren 1977 in Ludwigsburg, aus einer Musikerfamilie. Von seinem Vater, dem Kunstmaler Erich Breyer, bekam er das künstlerische Rüstzeug im graphischen und bildnerischen Bereich. Die im Ägyptischen Museum der Universität Bonn gezeigte Werkschau ist seine zweite Ausstellung.

Was wie zwei völlig verschiedene Lebensläufe aussieht, ist in Wirklichkeit ein und derselbe. Mehr noch: es bestehen direkte Verbindungen zwischen den beiden Interessenssphären, auch wenn sich dies erst auf den zweiten Blick erschließt.
Die in der Ausstellung gezeigten kolorierten Zeichnungen entstanden während einer einjährigen Studienreise 2006/7. Die Reise führte durch Nordafrika, den Vorderen Orient, Anatolien und auf der ›Seidenstrasse‹ quer durch Mittelasien nach China und Tibet. Da eines der wissenschaftlichen Spezialgebiete von Francis Breyer die antike Schriftkultur von Meroë (Nubien) darstellt, verbrachte er über einen Monat im sudanesischen Niltal. Neben dem Studium der Denkmäler fand er die Muße, Eindrücke mit dem Zeichenstift festzuhalten. Diese künstlerische Seite der Aneignung vergangener Kulturen ist in der Frühzeit der Archäologie noch eine Selbstverständlichkeit gewesen, wird heute aber nur noch selten bewusst betrieben. In der Ausstellung werden wissenschaftliche und künstlerische Reflektion beispielhaft zusammengeführt.

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (2)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ägyptisches Museum der Universität Bonn - Bonner Sammlung von Aegyptiaca mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022