Museum Schloß Moritzburg
06712 Zeitz
Schloßstraße 6

Illustrationswerke von Johannes Lebek - HERZOG THEODOR VON GOTHLAND

Laufzeit: 08. September 2013 bis 01. Mai 2014

Die 10. Lebek-Ausstellung im Torhaus beschließt eine umfassende Werkschau des Zeitzer Holzschneiders. Die neue Ausstellung präsentiert Holzschnittillustrationen aus allen Schaffensperioden und vervollständigt das Bild vom Können des Zeitzer Künstlers. Die 25 Illustrationen zu "Herzog Theodor von Gothland", einer Tragödie von Christian Grabbe, werden vollständig gezeigt. Der junge deutsche Dramatiker schrieb das Stück 1822. Seinem Debüt werden Talent und Wortgewalt bescheinigt, aber Krieg und Brudermord zeichnen düstere Bilder und Szenen und sein Stück wird erst 1892, lange nach seinem Tode uraufgeführt. Lebek's Illustrationen zeigen die dramatischen Handlungen eindrucksvoll, Natur und Mensch in Unruhe, Bedrängung, Aufruhr und Verzweiflung. Aber auch andere Illustrationswerke, meist für Verlage geschaffen, werden vorgestellt. Lebek weiß sein Messer unterschiedlich zu führen: für Kindergeschichten oder Rätsel, für Novellen, Balladen und Erzählungen.

Zur Museumseite: Museum Schloß Moritzburg

Kategorien:
Kunst | 19. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Zeitz |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2014 (2)
2013 (3)
2011 (2)
2010 (4)
2009 (1)
2005 (2)
2004 (3)
2001 (1)
2000 (2)
1999 (6)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Schloß Moritzburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022