Schwedenspeicher Museum
21682 Stade
Wasser West 39

Elbe - alles im Fluss. Geschichte einer maritimen Landschaft

Laufzeit: 10. Mai 2014 bis 10. August 2014

Durch die letzte Eiszeit geformt und geprägt, vom Wechsel der Gezeiten beeinflusst, fließt die Elbe über 1000 km von ihrer Quelle in Tschechien bis in die Nordsee. Die Ausstellung stellt den sogenannten Unterelberaum vor, der sich von Hamburg bis zur Mündung bei Cuxhaven erstreckt. Mit seinen charakteristischen Deich- und Marschflächen prägt er die Landschaft, für deren Bewohner die Elbe zu allen Zeiten eine herausragende Rolle spielte. Neben der Geschichte des Flusses und seinem steten Einfluss auf die Menschen, die an und von ihm lebten, wird der Wandel des Schiffsverkehrs analysiert. Auch die Gefahren, die immer noch von der Elbe ausgehen, stellt die Ausstellung vor. Archäologische Funde sowie historische Dokumente und Gebrauchsgegenstände berichten eindrucksvoll vom Leben an den Ufern und auf dem Wasser.

Durch die letzte Eiszeit geformt und geprägt, vom Wechsel der Gezeiten beeinflusst, fließt die Elbe über 1000 km von ihrer Quelle in Tschechien bis in die Nordsee. Die Ausstellung stellt den sogenannten Unterelberaum vor, der sich von Hamburg bis zur Mündung bei Cuxhaven erstreckt. Mit seinen charakteristischen Deich- und Marschflächen prägt er die Landschaft, für deren Bewohner die Elbe zu allen Zeiten eine herausragende Rolle spielte.

In 14 Stationen wird neben der Geschichte des Flusses und seinem steten Einfluss auf die Menschen, die an und von ihm lebten, der Wandel des Schiffsverkehrs und Handels analysiert. Auch die Gefahren, die immer noch von der Elbe ausgehen, stellt die Ausstellung vor. Besonders die Meeresspiegelschwankungen, aber natürlich auch die Begradigungen, Eindeichungen und die Sturmfluten sind dabei wichtige Themen. Archäologische Funde sowie historische Dokumente, Gebrauchsgegenstände und Schiffsmodelle berichten eindrucksvoll vom Leben an den Ufern und auf dem Wasser. Thematisch fügt sich die Sonderausstellung wunderbar in die neuen Dauerausstellungen zur Hansezeit sowie natürlich zur Stadtgeschichte und den Stader Hafenfunden ein.

Das Grundkonzept der Ausstellung hat der Küstenarchäologe Dr. habil Dirk Meier in einem Projekt der Volkshochschule Brunsbüttel und der Maritimen Landschaft Unterelbe entwickelt.

Zur Museumseite: Schwedenspeicher Museum

Kategorien:
Lokalgeschichte | Natur |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Stade |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (2)
2017 (2)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (3)
2013 (2)
2012 (1)
2010 (1)
2008 (1)
2007 (1)
2001 (1)
2000 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Schwedenspeicher Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...