Galerie für Zeitgenössische Kunst
04107 Leipzig
Karl-Tauchnitz-Straße 11

Sammlungsalphabet

Laufzeit: 12. Juli 2014 bis 15. März 2015

Eine Sammlung ist eine Chronik, ein Abbild, ein Forschungsinstrument. Ob man sie schreibt oder liest, sie ermöglicht eine Vielzahl an Erfahrungen und Erkenntnissen, eröffnet Denkräume und Betrachtungsperspektiven. Immer wieder treten neue Details und Bezüge zwischen Objekten und Kunstwerken zu Tage. Dabei spiegeln Sammlungen ihre Entstehungsgeschichte genauso wider wie die ihnen zu Grunde liegenden Ordnungssysteme.

In der diesjährigen Sammlungsausstellung geht es darum, diese Systeme zu zeigen und zu befragen. Die ausgewählten Werke arbeiten mit Schrift, Schriftbildern, Archiven und Bibliotheken. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Arbeiten rund um das Erinnern und um Geschichte, um die kulturelle Prägung von Bildern sowie um die Auseinandersetzung mit Zeit.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2018 (3)
2017 (7)
2016 (11)
2015 (12)
2014 (8)
2013 (8)
2012 (9)
2011 (10)
2010 (13)
2009 (13)
2008 (16)
2007 (9)
2006 (9)
2005 (12)
2004 (10)
2003 (10)
2002 (10)
2001 (7)
2000 (14)
1999 (4)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Galerie für Zeitgenössische Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...