Neues Museum
90402 Nürnberg
Luitpoldstr. 5

PETER ANGERMANN. DIE LUST AM SEHEN

Laufzeit: 28. November 2014 bis 22. Februar 2015

Kaum zu glauben, nächstes Jahr wird Peter Angermann (geb. 1945 Rehau) 70 Jahre alt! Seine Malerei ist noch immer so frisch und jung, dass sein Alter schnell wieder nebensächlich erscheint. Er darf stolz darauf sein, kein "Mainstream-Fuzzi" geworden zu sein. Seine Pleinairmalerei, die er seit den 80er Jahren betreibt, ist für viele noch immer Stein des Anstoßes: "Sich mit der Feldstaffelei rauszustellen wie die Hausfrauen im Malkurs der Volkshochschule", wie Angermann politisch höchst inkorrekt sein Projekt beschreibt, erwies sich "... schnell als einer meiner wichtigsten Entwicklungsschritte. Ich hatte vorher kaum eine Ahnung von Farbe gehabt. Seither aber werde ich mehr und mehr zum Koloristen, auch wenn das gegenwärtig vielleicht wenigen was sagt."

Eine Sammlungspräsentation mit der Malerei von Peter Angermann verspricht weit mehr als die Meisterschaft des Koloristen, nämlich eine unbändige Lust am Sehen, gepaart mit Humor, der sich an einer aus den Fugen geratenen Welt voller Widersprüche entzündet.

Zur Museumseite: Neues Museum

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Nürnberg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (4)
2019 (8)
2018 (11)
2017 (13)
2016 (14)
2015 (8)
2014 (17)
2013 (12)
2012 (9)
2011 (8)
2010 (7)
2009 (9)
2008 (2)
2007 (1)
2005 (1)
2004 (8)
2003 (6)
2002 (2)
2001 (3)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Neues Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...