Kunsthaus Essen e.V.
45134 Essen
Rübezahlstraße 33

Ilze Orinska - DRAVĀ

Laufzeit: 18. Januar 2015 bis 22. Februar 2015

DRAVĀ – ist das lettische Wort für Bienenwiese, genauer gesagt beschreibt es im Lokativ das Verhältnis von Mensch und Ort:
Auf der Bienenwiese. Die Malerin Ilze Orinska nimmt die Besucher mit an diesen Ort, den sie mit ihren Ölgemälden,
Tuschezeichnungen, Installationen und einer Videoprojektion zu einem Gesamtbild inszeniert.
Das übergreifende Thema in den Arbeiten Ilze Orinskas ist Natur. Aber es ist nicht irgendein Aspekt gemeint oder ein
allgemeines natürliches Phänomen, sondern ganz konkret geht es um Lettland und damit um ihre Heimat, ihre Familie,
ihre Erinnerungen, ihre Geschichte, die eng verbunden ist mit dem Leben in der abgelegenen Gegend an der russischen Grenze.

Die Ausstellung im Kunsthaus Essen vereinigt verschiedene Serien und Werkgruppen seit 2007. Die aktuellste Arbeit zeigt einen Wald,
der bei Ilze Orinska zu einem mystischen Ort wird, an dem die Grenzen zwischen Landschaftsmalerei und märchenhafter Skizze
unüberschaubar werden.

Zur Museumseite: Kunsthaus Essen e.V.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Essen |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (6)
2014 (5)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2007 (3)
2000 (4)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthaus Essen e.V. mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...