Hans Rickers (1899 – 1979). Ein Kieler Maler und Chronist von Stadtzerstörung und Wiederaufbau

Laufzeit: 20. Juni 2015 bis 29. September 2015

Unter dem Eindruck des Krieges und der schweren Zerstörung seiner Heimatstadt Kiel schuf Rickers einen beeindruckenden Zyklus apokalyptischer Trümmerbilder.

Die grafischen Blätter bilden die verstörende Topografie einer Stadt in Ruinen und vermitteln zugleich die zutiefst pazifistischen Überzeugungen des Malers. Der spätere Oberbürgermeister Andreas Gayk veranlasste den Ankauf dieser Aquarelle für die Stadt. In der Ausstellung werden sie ergänzt durch ebenso erschütternde Fotodokumente von der leblosen Trümmerwüste.

Hans Rickers dokumentierte kurz danach auch den Wiederaufbau Kiels; er war stolz auf das ausgesprochen moderne Stadtbild, das bald vor seinen Augen entstand. In zahlreichen Arbeiten hat der Maler Rickers einzelne Bauvorhaben, neu gestaltete Straßenzüge und die wieder aufblühenden Kieler Werften dokumentiert, bevor er sich in den 1960er Jahren immer öfter ganzen Stadtpanoramen – nicht nur von Kiel – widmete.

Auch seine Malweise entwickelte sich weiter: Er experimentierte mit Farben und geometrischen Formen, die er mosaikartig übereinander legte, so dass zunehmend abstrakte Strukturen entstanden und er die gegenständliche Malerei weitgehend aufgab. 1954 erhielt er den Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein; er war Mitglied der „Gruppe 56“. Die Ausstellung zeigt seine Bilder aus der Zeit vom Kriegsende bis Anfang der 1970er Jahre.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Schleswig-Holstein | Ort:  Kiel |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (5)
2017 (6)
2016 (6)
2015 (8)
2014 (5)
2013 (3)
2012 (5)
2011 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadt- und Schifffahrtsmuseum Warleberger Hof mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...