Augustinermuseum
79098 Freiburg im Breisgau
Augustinerplatz 1-3

Niederländische Moderne

Laufzeit: 16. Juli 2016 bis 03. Oktober 2016

Die Sammlung Veendorp aus dem Groninger Museum zeigt alle Facetten der niederländischen Moderne. Der Blick schweift über weite Landschaften, bleibt an pittoresken Windmühlen und knorrigen Büschen hängen. Im Wasser spiegeln sich Segelbote, eindrucksvolle Wolkenformationen türmen sich über der aufgewühlten See. Für die Maler war besonders wichtig, Licht und Atmosphäre einzufangen. Gleichzeitig wandten sie sich sozialen Themen zu. Sie waren fasziniert vom großstädtischen Alltag und beleuchteten das einfache Leben der Fischer und Bauern.

Ende des 19. Jahrhunderts entwickelten sich viele Stilrichtungen in rasantem Tempo, vom Realismus über den Impressionismus bis zur Neuen Sachlichkeit. Künstler tauschten sich europaweit aus und inspirierten sich gegenseitig. In die Riege der heute allgemein bekannten Impressionisten reihten sich Iaac Israels, Johan Barthold Jongkind und Willem Bastiaan Tholen ein. Sie waren internationale Stars. Deutsche Maler wie Max Liebermann suchten bei ihren niederländischen Kollegen neue Impulse – und umgekehrt. Allerorts präsent war der Einfluss französischer Meister. In der Ausstellung belegen dies prominente Werke von Corot, Gauguin und Redon.

Zur Museumseite: Augustinermuseum

Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (2)
2017 (1)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2007 (1)
2004 (1)
2003 (1)
2002 (5)
2001 (4)
2000 (1)
1999 (5)
1998 (4)
1997 (5)
1996 (2)
1989 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Augustinermuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022