Spaziergang am Blattrand: Objekte und Zeichnungen von Detel Aurand

Laufzeit: bis 29. Mai 2016

Das Bild, die Malerei war der Beginn: von woher ich komme. Ausgangspunkt meiner Arbeiten ist die Möglichkeit, sie im Zweidimensionalen auf Leinwand oder Papier darzustellen. Dabei ist die Linie treibende Kraft. Manchmal breiten sich Linien aus der zweidimensionalen Fläche hinaus in den Raum. Dreidimensionale geometrische organische Objekte aus Plastikhalmen, Papiermaché und Holz schweben im Raum. Bloßgelegt, kleiderlos wird ihre Konstruktion einsehbar.
Pflanzen sind vieles: Samen, Keime, Blätter, Stängel, Blüten, Wurzel – sie wachsen ohne sich fort zu bewegen. Wir sehen ihr Wachstum nicht. Will ich Pflanzen zeichnen, muss ich auch unter die Erde schauen, muss die Perspektive ändern.

Wo auch immer ich mit der Zeichnung beginne, treffen verschiedene Perspektiven aufeinander, die sich über Zuordnungen hinwegsetzten. Einiges aus dem großen Fundus des Botanischen Museums mit seinen von Hand gefertigten Modellen und den Schätzen des Herbariums, greife ich heraus und mache es zum Ausgangspunkt neuer Beziehungsgeflechte.

Kategorien:
Kunst | 21. Jahrhundert | Botanik |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2018 (4)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (8)
2014 (7)
2013 (6)
2012 (6)
2011 (9)
2010 (6)
2009 (2)
2008 (1)
2006 (1)
2005 (2)
2002 (6)
2001 (8)
2000 (8)
1999 (4)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...