Im Fluss der Zeit - Mandan, Hidatsa, Arikara - Indianer am oberen Missouri

Laufzeit: 25. November 2000 bis 16. September 2001

Generationen von Mandan,Hidatsa und Ankara lebten mit dem Missouri als Lebensader. Entlang des Flusslaufs wurden indianische
Siedlungen angelegt, fruchtbares Land bewirtschaftet und ein weitverzweigter Handel betrieben. Noch um 1830 galten sie als die
wahren Indianer, und Bilddokumente der Maler George Catlin und Karl Bodmer zeigen Gesellschaften voller kultureller Vitalität
und Stärke. Heute, sieben Generationen später, setzen sich die Nachfahren dieser eindrucksvoll portraitierten Persönlichkeiten
zunehmend mit ihren indianischen Wertvorstellungen und Traditionen auseinander, um eigene Perspektiven für die Zukunft zu
entwickeln.Die Ausstellung zeigt die beeindruckende Geschichte der Mandan, Hidatsa und Arikara, die heute auf der Fort Berthold
Reservation in North Dakota leben.

Kategorien:
Völkerkunde |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Stuttgart |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (3)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (5)
2012 (6)
2011 (5)
2010 (2)
2009 (2)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (1)
2005 (4)
2004 (4)
2003 (4)
2002 (8)
2001 (11)
2000 (8)
1999 (4)
1997 (3)
1996 (4)
1198 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Linden-Museum - Staatliches Museum für Völkerkunde mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022