Natalie Häusler - Der Reim

Laufzeit: 23. April 2016 bis 10. Juli 2016

Ausstellungen von Natalie Häusler setzen eine geradezu synästhetische Wahrnehmung voraus. Viele ihrer Werke, die in Bezug zum architektonischen Raum ihre endgültige Form annehmen, lassen sich einer erweiterten Malerei und Poesie zuordnen. Häusler verknüpft malerische, skulpturale, auditive und performative Elemente miteinander, die als raumgreifende Environments den Ausstellungsraum verdichten. Ihre Texte, Bilder und Objekte entstehen vorerst unabhängig, bedingen sich jedoch in der späteren Präsentation wechselseitig. Aus der Beobachtung ihrer Umwelt entwickelt die Künstlerin eigene Gedichte, die sie in unterschiedlichen Sprachen, Medien und Materialien in ihr Werk einbettet. Als Hörstück von Freunden gelesen oder gar von den AusstellungsbesucherInnen selbst vorgetragen, bilden sie den Grundton begehbarer, malerischer Environments.

Für ihre erste institutionelle Einzelausstellung wird die Künstlerin im Bielefelder Kunstverein eine neue Werkserie entwickeln und im Obergeschoss zeigen.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert | Europa | Westeuropa |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bielefeld |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (4)
2018 (10)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (6)
2014 (8)
2013 (4)
2012 (15)
2011 (9)
2010 (3)
2009 (1)
2008 (3)
2007 (5)
2006 (5)
2005 (5)
2004 (5)
2003 (5)
2002 (9)
2001 (8)
2000 (9)
1999 (7)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bielefelder Kunstverein e.V. - Museum Waldhof mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...