Traud'l Knoess - Ewiger Stoffwechsel

Laufzeit: 19. Juni 2016 bis 30. November 2016

Vom 19.6. bis 30.11.2016 zeigt das Küstenmuseum die Ausstellung „Ewiger Stoffwechsel“, eine retrospektive Werkschau der Künstlerin Traud’l Knoess. Was immer in der Kunst und Kultur sich vollzieht und formuliert wird, gleicht einem ewigen „Stoffwechsel“ in doppelter Bedeutung. Zum einem materialmäßig, da man buchstäblich mit jedem Material etwas gestalten und ausdrücken kann. Aber auch im Sinne eines geistigen und kulturellen Stoffwechsels, je nachdem, was aus dem Leben an uns herantritt, uns ins „Auge springt“.

Traud’l Knoess zeigt mit Malerei, Bronce-Plastiken, Objekten und Assemblagen einen Querschnitt ihrer Arbeiten und Themen der letzten 50 Jahre. Nach dem Kunststudium in Frankfurt widmete sich die Künstlerin 20 Jahre vor allem der Malerei. „Abstrakte oder informelle Malerei hat mich nie interessiert. Lange Zeit war es ja verpönt, narrativ zu malen, ich wollte trotzdem immer etwas erzählen“ sagt die Künstlerin. Nach Stationen in Basra/Irak, Wien, Konstanz, Freiburg, Michelstadt und Worpswede lebt sie seit 1988 am Jadebusen.

Zur Museumseite: Küstenmuseum Wilhelmshaven

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Wilhelmshaven |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (2)
2007 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Küstenmuseum Wilhelmshaven mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022