Burghard Müller-Dannhausen - Bilder, Nele Ströbel - Plastiken

Laufzeit: 16. Juli 1999 bis 12. September 1999

Aspekte konkreter Kunst gehören in der Städtischen Galerie Würzburg zum festen Programm. Dabei richtet sich der Blick bei der Ausstellungsplanung unter anderem darauf, künstlerische Positionen vorzustellen, die sich in der näheren Umgebung Würzburgs bzw. im süddeutschen Raum aufspüren lassen.

Während Müller-Dannhausens Arbeiten die Wände beanspruchen, greift Nele Ströbel mit ihren Werken plastisch in den Raum. Die 1957 in Stuttgart geborene Künstlerin absolvierte ein Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien und arbeitet seit Mitte der 80er Jahre freischaffend in München. Nele Ströbel, die in vielen künstlerischen Medien zu Hause ist, präsentiert sich in unserer Ausstellung mit Arbeiten, die sie als "Flächenöffnungen" beschreibt. Dabei überträgt sie rechteckige Buchenplatten mittels genau berechneter Schnitte von der Fläche in die dritte Dimension. Aufgefächert um eine vertikale Achse herum, entfalten sich die so entstandenen Rahmen als "luftige" Objekte, die den Umraum in sich aufnehmen. Die Öffnung der Formen ist variabel; zum Transportieren werden die Rahmen wieder in die Fläche zurückgeschoben. Von der bildhauerischen Kraftanstrengung des Zersägens, Feilens und Schleifens vermittelte sich angesichts der Leichtigkeit, mit der sich die Objekte im Raum darstellen, kaum etwas, wäre da nicht die Oberfläche des Holzes mit seinen Unebenheiten und gerundeten Kanten, die die Künstlerin bewusst als Hinweis auf die handwerkliche Dimension ihrer Arbeit belässt.

Geometrische Teilungsprinzipien in Fläche und Raum gelten für die Arbeiten von Burghard Müller-Dannhausen wie für diejenigen von Nele Ströbel. Spannend ist das Zusammenspiel der beiden in einer Ausstellung, weil sie je unterschiedliche Mittel anwenden und zu völlig verschiedenen Ergebnissen gelangen.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Würzburg |
Vergangene Ausstellungen
2015 (4)
2014 (4)
2013 (1)
2012 (3)
2011 (3)
2010 (2)
2008 (1)
2007 (2)
2001 (1)
2000 (2)
1999 (4)
1998 (4)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum im Kulturspeicher Würzburg - Städtische Sammlung des 19., 20. und 21. Jahrhunderts - Sammlung Peter C. Ruppert. Konkrete Kunst in Europa nach 1945 mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Paul Dietrich: Plakatentwurf „Bodensee“; 1948; Gouache auf Malkarton; © © Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz
Zeit-Bilder
Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz
Konstanz
14.05.2022 bis 04.09.2022
Die beiden ersten Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg waren in Deutschland von vielfältigen Um- und Aufbrüchen geprägt. Unsere Sommerausstellung beleuchtet das Kunstschaffen in Konstanz in den Ja...