Wilhelm-Wagenfeld-Haus
28195 Bremen
Am Wall 209

Stapeln. Ein Prinzip der Moderne

Laufzeit: 18. November 2016 bis 17. April 2017

Jeder Mensch stapelt Dinge: ungelesene Zeitungen, ordentlich gefaltete Pullover oder Suppendosen im Vorratsschrank – es ist eine elementare Kulturtechnik. Doch erst im 20. Jahrhundert setzt sich das Stapeln systematisch durch. Denn nur in einer Gesellschaft, in der Raum, Zeit und Rohstoffe als knappe Ressourcen wahr­genom­men werden, entwickelt sich ein grundlegendes Bedürfnis nach platzsparenden und flexiblen Lösungen. Die Ausstellung zeigt, wie anspruchsvoll die Aufgabe ist, Objekte über-, neben- und ineinander zu stellen. Diese Art, mit Raum umzugehen, ist eng mit zentralen Themen der Moderne verknüpft und bestimmt bis heute viele Bereiche unseres Lebens.

Künstler und Gestalter (Auswahl)
Alvar Aalto, Ronan & Erwan Bouroullec, Joe Colombo, Ilse Decho, Heinz H. Engler, Margarete Jahny, Ferdinand Kramer, Hanna Krüger, Heinrich Löffelhardt, Enzo Mari, Luca Nichetto & Lera Moiseeva, Jo Niemeyer, James Nizam, Kuno Nüssli, Ambrogio Pozzi, Nick Roericht, David Rowland, Alma Siedhoff-Buscher, Ettore Sottsass, Philippe Starck, Helen von Boch, Lella und Massimo Vignelli, Wilhelm Wagenfeld, Tapio Wirkkala, Walter Zeischegg

Zur Museumseite: Wilhelm-Wagenfeld-Haus

Kategorien:
Design | Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (2)
2017 (3)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (1)
2000 (1)
1999 (3)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Wilhelm-Wagenfeld-Haus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Plakat Ausstellung "Kriegsende! Kriegsende? Reutlingen nach 1945" Heimatmuseum Reutlíngen © Heimatmuseum Reutlingen
Kriegsende! Kriegsende?
Heimatmuseum
Reutlingen
22.05.2021 bis 03.10.2021
Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht zerfiel das nationalsozialistische Regime. Bereits 18 Tage zuvor hatten französische...