Siebold-Palais / Siebold-Museum
97082 Würzburg
Frankfurter Straße 87

Farbillustrationen und Kleinplastiken zu den Märchen der Gebrüder Grimm von Megumi Asakura und Ken Nakazato

Laufzeit: 18. Dezember 2016 bis 02. Februar 2017

Die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm sind in aller Welt bekannt; ihre Märchensammlung gehört zu den erfolgreichsten Büchern der Weltliteratur. Der Erfolg ihrer „Kinder- und Hausmärchen" (zuerst in zwei Bänden 1812-1815) im Land der aufgehenden Sonne ist erstaunlich. Auf dem aktuellen japanischen Buchmarkt kann man mehrere miteinander konkurrierende Gesamtausgaben der Grimmschen Märchen mit sämtlichen 200 Märchentexten und den zehn Kinderlegenden finden, die illustrierten Teil- und Einzelausgaben lassen sich kaum zählen. Zuletzt wurden die Märchen auch von der japanischen Comic- und Manga-Bewegung entdeckt.

Den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm selbst waren nur wenige Nachrichten über Japan, seine Geschichte und Kultur zugänglich. Allerdings finden sich in ihren „Kinder- und Hausmärchen“ vereinzelte Hinweise zur japanischen Erzähltradition, wie z.B. das japanische Märchen vom Nachtfalter. Nach Wilhelm Grimms Tod (1859) kam es im Sommer 1862 interessanterweise zu einer persönlichen Begegnung zwischen Jacob Grimm und Vertretern einer japanischen Handelsdelegation, die im Vorfeld der Reformen der Meiji-Zeit verschiedene europäische Hauptstädte besuchten.

Die Ausstellung präsentiert Werke der in Tokio wirkenden Künstler Megumi Asakura und Ken Nakazato; sie zeigt ferner zahlreiche Beispiele aktueller Editionen und wissenschaftlicher Literatur zu den Brüdern Grimm. Außerdem gibt die Ausstellung einen kleinen Eindruck in das Leben und Wirken der Kasseler Märchensammler und Sprachforscher Jacob und Wilhelm Grimm.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Würzburg |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (3)
2019 (5)
2018 (8)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (4)
2007 (1)
2002 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Siebold-Palais / Siebold-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Dimitri Venkov The Hymns of Muscovy, 2017 (Videostill) © und Courtesy: Dimitri Venkov © Dimitri Venkov The Hymns of Muscovy, 2017 (Videostill) © und Courtesy: Dimitri Venkov
Dimitri Venkov / The Hymns of Muscovy
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
28.05.2021 bis 08.08.2021
Dimitri Venkovs mehrfach preisgekrönter Experimentalfilm The Hymns of Muscovy ist eine Reise zum Planeten Muscovy, einem Zwillingsplaneten von Moskau, auf dem die Großstadt buchstäblich Kopf steht:...
Abbildung: Plakat Ausstellung "Kriegsende! Kriegsende? Reutlingen nach 1945" Heimatmuseum Reutlíngen © Heimatmuseum Reutlingen
Kriegsende! Kriegsende?
Heimatmuseum
Reutlingen
22.05.2021 bis 03.10.2021
Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht zerfiel das nationalsozialistische Regime. Bereits 18 Tage zuvor hatten französische...