Museum Eckernförde
24340 Eckernförde
Rathausmarkt 8

Natürlich grün! Aktuelle Arbeiten angewandter Kunst aus Schleswig Holstein

Laufzeit: 16. Juli 2017 bis 17. September 2017

Grün steht für die Farbe Grün, für Natur und für Nachhaltigkeit in Produktion und Material. Grün ist die Farbe des Jahres 2017. Im deutschen Sprachgebrauch ist Grün verbunden mit Leben und Wachstum, Grün ist die Farbe der Frische und Natürlichkeit, Grün steht für Hoffnung und Zuversicht. Diese und weitere zumeist positive und nur selten negative Assoziationen mit Grün bilden den inhaltlichen Kontext der Ausstellung, zu der Künstler aller Gewerke wie Holz, Textil, Keramik, Metall, Papier oder Glas arbeiten werden.

"Natürlich grün!" bezieht sich auf das seit 2007 jährlich in Eckernförde stattfindende internationale Naturfilmfestival Green Screen, zu dessen Rahmenprogramm das Museum Eckernförde bereits mehrmals mit Ausstellungen beigetragen hat. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Angewandte Kunst Schleswig-Holstein e.V. Eingeladen werden die Mitglieder des Verbandes, sich mit 1 bis 3 Objekten für die Ausstellung zu bewerben. Eine Jury wird Ende März aus den eingereichten Arbeiten eine Auswahl treffen, die in den Sonderausstellungsräumen des Museums sowie an ausgewählten Orten der ständigen Sammlung gezeigt werden soll.

Zur Museumseite: Museum Eckernförde

Kategorien:
Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Schleswig-Holstein | Ort:  Eckernförde |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (1)
2019 (2)
2018 (3)
2017 (3)
2015 (1)
2014 (1)
2012 (2)
2011 (5)
2010 (2)
2009 (2)
2006 (1)
2002 (1)
2001 (9)
2000 (5)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Eckernförde mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Gussform für eine Kreuzigungsgruppe, um 1500 © LWL-Archäologie für Westfalen
Die Siedler von Bielefeld
Historisches Museum
Bielefeld
27.06.2021 bis 26.09.2021
Nach den Ausgrabungen an der Welle in den Jahren 2000-2002 hatte ein archäologisches Team der LWL-Archäologie für Westfalen 2017/18 erstmals wieder die Gelegenheit, ein größeres Areal in der Biel...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...