Culture Cuts. Cody Choi

Laufzeit: 09. April 2017 bis 18. Juni 2017

Cody Choi setzt sich in seinem über drei Jahrzehnte reichenden Werk mit bewunderten Künstlern der europäischen und amerikanischen Kunst auseinander. Er eignet sich diese allseits bekannten Ikonen an, indem er deren Motive und Aussagen verfremdet, ironisch bricht und mitunter auch ad absurdum führt. In seinen Arbeiten thematisiert der Künstler in verschiedensten Techniken die medial und kulturell produzierten Konflikte zwischen Ost und West. Er diskutiert dabei auch die fortschreitende Verwestlichung asiatischer Länder, die aus deren aufstrebenden Marktwirtschaften resultiert. Kunstwerke von Leonardo da Vinci, Michelangelo, Edouard Manet, Auguste Rodin, Pablo Picasso, Vincent van Gogh, Mike Kelley, Gerhard Richter und anderen werden von ihm reflektiert und in ihrer ästhetischen Aussage und Langzeitwirkung hinterfragt.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Chemnitz |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (11)
2018 (10)
2017 (9)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (9)
2003 (13)
2002 (11)
2001 (13)
2000 (5)
1999 (5)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...