Kunsthalle Schweinfurt
97421 Schweinfurt
Rüfferstraße 4

Peter Casagrande - Das große Format. Aufbrüche und Verwerfungen

Laufzeit: 28. April 2017 bis 03. September 2017

Der 1946 geborene und in Italien sowie in Süddeutschland lebende Künstler nutzt über mehrere Wochen die weitläufige und weitestgehend neutrale Architektur der sogenannten großen Halle als Atelier. Dabei fasziniert ihn vor allem die imponierende 9 Meter hohe und 29 Meter breite Rückwand der ehemaligen Schwimmhalle. Für diese Fläche konzipiert der Maler in Anspielung an den Titel der Ausstellung „sein großes Format“.

In der Kunsthalle Schweinfurt mit ihren Beständen zur „Deutschen Kunst nach 1945“ steht Peter Casagrande auf seiner Suche nach der Befreiung vom Gegenstand in der Tradition des Informel, jener gegenstandsentbundenen Ausdrucksform, die in ihren abstrakt-farbrhythmischen Malgesten mehr Erscheinung als Form ist, wie zum Beispiel bei Fred Thieler. Es ist auch eine Sehnsucht des Künstlers nach Weite und die kann der zentrale Raum in der Kunsthalle Schweinfurt trefflich bieten.

Zur Museumseite: Kunsthalle Schweinfurt

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Schweinfurt |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (8)
2017 (7)
2016 (5)
2015 (4)
2014 (5)
2013 (4)
2012 (7)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (2)
2007 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Schweinfurt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022