Die Sammlung Claus Hüppe in Chemnitz

Laufzeit: 02. Juli 2017 bis 31. Oktober 2017

Die Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz präsentieren vom 2. Juli bis zum 24. September 30 Werke von 18 Künstlern aus der Sammlung Claus Hüppe. Gezeigt werden Gemälde, Aquarelle, Grafiken und Zeichnungen der Klassischen Moderne unter anderen von Heinrich Campendonk (1899−1957), Marc Chagall (1887−1985), Edvard Munch (1863−1944) und Emil Nolde (1867−1956). August Macke (1887−1914) ist allein mit sechs Werken vertreten.

In der großen Intimität, die die Werke ausstrahlen, liegt ihre Gemeinsamkeit. Sie zeigen das persönliche Umfeld der Künstler – die ländliche Umgebung des Wohnortes von Heinrich Campendonk, eine Urlaubsbekanntschaft von Edvard Munch oder die Porträts von August Macke und seiner Frau Elisabeth. Die Künstler waren bestrebt, neue Ausdrucksformen zu finden, orientierten sich dabei auch an internationalen Größen wie Pablo Picasso oder Henri Matisse, verzichteten aber nicht auf eine individuelle Bildsprache.

Zur Sammlung Claus Hüppe gehören als Besonderheit die Porträts eines Fürstenpaares aus dem Jahr 1532 von Lucas Cranach dem Älteren (1472−1553) sowie ein Stillleben des Kolumbianers Fernando Botero (*1932) von 1997. Die lasierende Malweise der drei Gemälde kontrastiert mit dem spontanen Farbauftrag der Künstler der Klassischen Moderne und verdeutlicht die Bandbreite der Sammlung Claus Hüppe.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Chemnitz |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (11)
2018 (10)
2017 (9)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (9)
2003 (13)
2002 (11)
2001 (13)
2000 (5)
1999 (5)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...