Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V.
14467 Potsdam
Freundschaftsinsel Potsdam / Zugang über die Lange Brücke / Friedrich-Ebert-Straße

Michael Müller: Vor und hinter dem Glas

Laufzeit: 17. Dezember 2017 bis 04. Februar 2018

„Vor und hinter dem Glas“, eine Einzelausstellung von Michael Müller (*1970), besteht aus drei Gruppen von Gemälden: Einerseits die titelgebende Serie „Vor und hinter dem Glas“, die das Verhältnis von Bild, Bildträger und Rahmung, insbesondere des Rahmenglases, behandelt. Dann die fortlaufende Serie „Do it!“, pastos strukturierten, monochromen Gemälden, die in der Farbe der Wand bemalt sind, auf der sie präsentiert werden. Schließlich wird die Gruppe „Yes or No, No or Yes, or No and No“ gezeigt. Dabei handelt es sich um vier große, schwarze „X“-Formen und ein fünftes, zerbrochenes „X“ auf jeweils 70 weißen, in Aluminium gerahmten Keramikfliesen.

Die Präsentation variiert und interpretiert die zuvor gezeigte Gruppenausstellung „0,10 ODER DAS ÜBERLEBEN DER LEERE“ (kuratiert von Michael Müller und Lukas Töpfer). Die Einzelausstellung greift eine Facette der Gruppenausstellung auf und arbeitet sie weiter aus. Dabei werden fünf Werke aus der Gruppenausstellung in die aktuelle Ausstellung übernommen: vier Werke der Serie „Vor und hinter dem Glas“ und ein geschlossener, raumgreifender Plexiglaskubus („Exhibition Display“). Wie schon „0,10 ODER DAS ÜBERLEBEN DER LEERE“ gruppiert sich die Einzelausstellung konzeptuell und formal um den zentral präsentierten Plexiglaskubus, der die Form und Struktur des quadratischen und gläsernen Gebäudes auf der Potsdamer Freundschaftsinsel aufnimmt.

Das Verhältnis von Werk und Ausstellungsraum – Wand und Glas – rückt nun thematisch in den Vordergrund. Das Ergebnis ist eine Einzelausstellung an der Grenze zwischen zwei gläsernen Räumen. Das Projekt fokussiert, für Michael Müller untypisch, nur eine Komponente seines vielfältigen Gesamtwerks: die Auseinandersetzung mit dem Medium und den Möglichkeiten der Malerei im Raum.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Potsdam |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (4)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (2)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (1)
2007 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...