Kunsthaus Stade
21682 Stade
Wasser West 7

Berliner Secession und Russisches Ballett: Ernst Oppler

Laufzeit: 03. März 2018 bis 01. Mai 2018

Ernst Oppler (1867–1929) war ein namhafter impressionistischer Maler und Mitbegründer der Berliner Secession. Er zeichnete, radierte und malte Porträts, Interieurs und Landschaften – oft das Strandleben in holländischen Seebädern, worin er Max Liebermann ähnelte. Durch eine Vorstellung des Russischen Balletts im Mai 1909 wurde der Künstler zum begeisterten Chronisten des Bühnentanzes. Er zeichnete den Tanz bei Proben und Aufführungen in Berlin, Paris und London. Anders als Edgar Degas ging es Oppler dabei nicht um namenlose, posierende Tänzerinnen, sondern um die Bewegung selbst und um die Stars der Ballets Russes wie Anna Pawlowa und Waslaw Nijinsky.

Zur Museumseite: Kunsthaus Stade

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Stade |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (4)
2014 (5)
2013 (7)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (1)
2004 (1)
2002 (1)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthaus Stade mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...