Stadtgalerie Kiel
24103 Kiel
Andreas-Gayk-Straße 31

Alba D`Urbano: Whoami

Laufzeit: 17. Januar 2004 bis 21. März 2004

Unter dem Titel ^ÄWHOAMI^Ó zeigt die Stadtgalerie vom 17. Januar bis zum 21. März 2004 Arbeiten der 1955 in Tivoli bei Rom geborenen Künstlerin Alba D^ÒUrbano. Mit der Ausstellung spürt sie der Frage des Zusammenhangs von Individualität und Technik nach, indem sie in ihren Objekten und Installationen Menschen und Medien, Individuen und Technik immer neu in Beziehung setzt. Monitore und Computeranimationen, Videos, verfremdete Sequenzen: Konsequent bedient sich die Künstlerin zeitgenössischer Ausdrucksformen. ^ÄWhoami^Ó, was für ^ÄWer bin ich?^Ó steht, ist nicht nur ein Unix-Computerbefehl, der dem Benutzer Auskunft über seine Identität und seinen Standpunkt innerhalb des Systems gibt, sondern auch künstlerische Ausgangsposition. Im Zeitalter digitaler Kommunikation konfrontiert die Künstlerin direkte mit medialen Erfahrungen der Außenwelt, hinterfragt Identität, Körper und Technik, aber auch das Phänomen der gewandelten Präsentationsformen im zeitgenössischen Kunstsystem.

Zur Museumseite: Stadtgalerie Kiel

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Schleswig-Holstein | Ort:  Kiel |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (4)
2018 (5)
2017 (10)
2016 (6)
2015 (7)
2014 (6)
2013 (8)
2012 (9)
2011 (11)
2010 (7)
2009 (10)
2008 (4)
2004 (3)
2002 (3)
2001 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadtgalerie Kiel mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022