Bach-Museum Leipzig
04109 Leipzig
Thomaskirchhof 15/16

Leipziger Instrumentenbauer der Bachzeit

Laufzeit: 19. November 2003 bis 18. April 2004

Im 18. Jahrhundert erlebte der Leipziger Instrumentenbau einen bemerkenswerten Aufschwung. Als Johann Sebastian Bach 1723 in die Messestadt kam, fertigten hier hervorragende Handwerker wie Johann Christian Hoffmann (1683-1750) oder Johann Heinrich Eichentopf (1678-1769) Streich-, Zupf-, Tasten- und Blasinstrumente. Bis heute steht der Name Hoffmann für höchste Qualität im Geigenbau, Eichentopf ist damals der bekannteste Leipziger "Pfeifenmacher". Die Kabinettausstellung stellt die verschiedenen Sparten des Leipziger Instrumentenbaus vor und gibt Einblick in die Kunstfertigkeit des Handwerkszweiges. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem Musikinstrumenten-Museum der Universität Leipzig erarbeitet.

Zur Museumseite: Bach-Museum Leipzig

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (2)
2007 (4)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (2)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bach-Museum Leipzig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022