Bach-Museum Leipzig
04109 Leipzig
Thomaskirchhof 15/16

Leipziger Instrumentenbauer der Bachzeit

Laufzeit: 19. November 2003 bis 18. April 2004

Im 18. Jahrhundert erlebte der Leipziger Instrumentenbau einen bemerkenswerten Aufschwung. Als Johann Sebastian Bach 1723 in die Messestadt kam, fertigten hier hervorragende Handwerker wie Johann Christian Hoffmann (1683-1750) oder Johann Heinrich Eichentopf (1678-1769) Streich-, Zupf-, Tasten- und Blasinstrumente. Bis heute steht der Name Hoffmann für höchste Qualität im Geigenbau, Eichentopf ist damals der bekannteste Leipziger "Pfeifenmacher". Die Kabinettausstellung stellt die verschiedenen Sparten des Leipziger Instrumentenbaus vor und gibt Einblick in die Kunstfertigkeit des Handwerkszweiges. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem Musikinstrumenten-Museum der Universität Leipzig erarbeitet.

Zur Museumseite: Bach-Museum Leipzig

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (2)
2007 (4)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (2)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bach-Museum Leipzig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Trachtenmädchen mit SA-Männern im Konstanzer Hafen, um 1935 © © Rosgartenmuseum Konstanz
Konstanz im Nationalsozialismus. 1933 bis 1945
Rosgartenmuseum
Konstanz
25.06.2022 bis 08.01.2023
Der Nationalsozialismus, der Zweite Weltkrieg und der singuläre Völkermord an den europäischen Juden und anderen Minderheiten liegen für jüngere Menschen in fernster Vergangenheit. Auch die meist...
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023