Bach-Museum Leipzig
04109 Leipzig
Thomaskirchhof 15/16

"... der vivaldi der berühmte componist und violinspiehler ..." Antonio Vivaldi (1678-1741) zum 325. Geburtstag

Laufzeit: 08. Januar 2003 bis 06. April 2003

"... gegen das ende spielte der vivaldi ein accompagnement solo, admirabel, woran er zu letzt eine phantasie anhing die micht recht erschrecket, denn dergleichen ohnmöglich so jemahls ist gespielt worden noch kann gespeihlet werden .." Mit diesen Worten beschrieb 1715 der Frankfurter Johann Friedrich Armand von Uffenbach das Violinspiel von Antonio Vivaldi. Vivaldi war als Violinist, Komponist und Impresario am Anfang des 18. Jahrhunderts in ganz Europa bekannt. Seine Kompositionen haben maßgeblich zur Entwicklung des damals neuen Instrumentalkonzerts in Mitteldeutschland beigetragen. Beispiele seiner Kompositionen und ihrer Bearbeitungen durch Johann sebastian Bach stehen im Mittelpunkt der Kabinettausstellung anlässlich seines 325. Geburtstages.

Katalog: "... der vivaldi der berühmte componist und violinspiehler ...": Antonio Vivaldi 1678-1741 zum 325. Geburtstag; 55. Kabinettausstellung im Bach-Museum Leipzig, Hrsg.: Bach-Archiv Leipzig, 28 Seiten

Zur Museumseite: Bach-Museum Leipzig

Kategorien:
Biographie |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (2)
2007 (4)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (2)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bach-Museum Leipzig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022