Grafschaftsmuseum
97877 Wertheim
Rathausgasse 6-10

"Ich konnte Tag und Nacht malen" - Gemälde zwischen Schizophrenie und Kunst von Erika Orysik (wertheim 1955- Weinsberg 1989)

Laufzeit: 14. Mai 2002 bis 30. Juni 2002

"Ihre kunst kam mit der Krankheit und sie half ihr über weite Strecken. Erika Orysik schuf ein eindrucksvolles Werk mit der Krankheit, trotz der Krankheit, gegen die Krankheit." (Prof. Dr. Peter Baukus)

Katalog: Erika Orysik - Künstlerin zwischen den Welten" 120 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen.

Zur Museumseite: Grafschaftsmuseum

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Wertheim |
Vergangene Ausstellungen
2017 (2)
2016 (4)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (6)
2006 (1)
2005 (5)
2004 (9)
2003 (7)
2002 (7)
2001 (11)
2000 (10)
1999 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Grafschaftsmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Plakat Ausstellung "Kriegsende! Kriegsende? Reutlingen nach 1945" Heimatmuseum Reutlíngen © Heimatmuseum Reutlingen
Kriegsende! Kriegsende?
Heimatmuseum
Reutlingen
22.05.2021 bis 03.10.2021
Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht zerfiel das nationalsozialistische Regime. Bereits 18 Tage zuvor hatten französische...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022