Nelly (1899-1998) - Porträts, Tanz, Tempel

Laufzeit: 06. September 2002 bis 20. Oktober 2002

Die griechische Fotografin Elli Souyoultzoglou-Seraidari (1899 - 1998), die später den Künstlernamen Nelly annahm, gehört zu den großen KünstlerInnen des 20. Jahrhunderts. 1920 übersiedelte die junge Griechin nach Dresden. Dort ließ sie sich von Hugo Erfurth und Franz Fiedler in der Porträtfotografie und verschiedenen Edeldruckverfahren ausbilden.

Mit Mitgliedern der Schule von Mary Wigman machte sie Aufnahmen vom modernen Ausdruckstanz in der Sächsischen Schweiz. Mit 26 Jahren eröffnete sie ein kleines Fotostudio in Athen. Einen Skandal erregten ihre Aufnahmen nackter Tänzerinnen zwischen den Säulen der Akropolis, sie brachten ihr aber auch Renommee. 1939 bespielte sie den Pavillon der New Yorker Weltausstellung mit riesigen Fotocollagen. Nach Kriegsausbruch blieb sie fast 30 Jahre lang in New York. Nellys Bilder wurden im Magazin Life veröffentlicht und einige vom Metropolitan Museum of Art angekauft. Themen ihrer Fotos sind neben den Tanzinszenierungen Porträts, griechische Landschaften und New Yorker Architektur. Die Bilder werden in diesem Umfang erstmals außerhalb Griechenlands und der USA präsentiert. Ihr Nachlass befindet sich im Benaki Museum in Athen. Die Ausstellung kam in Zusammenarbeit mit der Griechischen Kulturstiftung Berlin zustande und wird von Matthias Harder kuratiert.

Zur Museumseite: Galerie der Stadt Tuttlingen

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Tuttlingen |
Vergangene Ausstellungen
2017 (2)
2016 (3)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (6)
2007 (7)
2006 (2)
2005 (8)
2004 (1)
2003 (7)
2002 (9)
2001 (9)
2000 (5)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Galerie der Stadt Tuttlingen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022