Kultur- und Stadthistorisches Museum
47049 Duisburg
Johannes-Corputius-Platz 1

Spieglein, Spieglein an der Wand .... - 300 Jahre Schminken und Frisieren

Laufzeit: 18. Mai 2003 bis 02. November 2003

Schminken, stylen, schmücken: Der Blick in den Spiegel hilft beim "Zurechtmachen", "Herausputzen" oder "Aufbretzeln". Die Beschäftigung mit unserem Aussehen und seiner Gestaltung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Wie sehen wir uns - wie wollen wir gesehen werden? Puder und Perücke, Lockenstab und Lippenstift: eine Fülle von Produkten, Geräten, Apparaten und Erfindungen zeugen von dem hohen Interesse am eigenen "Äußeren". Rasierapparat und Bartbinde, Massageroller und Sonnenbank, Antifaltencreme und Lifting, Kosmetik- und Friseursalon, Lockenwickler und Dauerwellenapparat, Haarspange und Haarfarbe sind im Laufe der Jahrhunderte entstanden und verwendet worden. Mit ihnen ließen sich immer wieder neue Moden, Trends und Schönheitsideale verwirklichen. Die Ausstellung zeigt die historische Entwicklung von Kosmetik, Frisuren und Accessoires bis heute und macht die Bedeutung von "Äußerlichkeiten" für den Einzelnen und die Gesellschaft anschaulich.

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Duisburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (4)
2007 (1)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (8)
1999 (6)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kultur- und Stadthistorisches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...