Kultur- und Stadthistorisches Museum
47049 Duisburg
Johannes-Corputius-Platz 1

"Unter Brüdern" - 180 Jahre Freimaurer in Duisburg

Laufzeit: 05. November 2000 bis 29. April 2001

Vor 180 Jahren wurde in Duisburg die Freimaurerloge "Zur Deutschen Burg" gegründet. Dem Bund traten namhafte Bürger bei, die im Geiste der Aufklärung nach Toleranz, Nächstenliebe und Brüderlichkeit strebten. Ihren Idealen folgend, begründeten und förderten die Duisburger Freimaurer zahlreiche wohltätige Einrichtungen. Dieses soziale Engagement besteht noch heute. Das Geheimnis der Freimaurerei ist nicht zu erklären, nur
Eingeweihte können es wirklich erleben. Dennoch gibt die
Präsentation im Kultur- und Stadthistorischen Museum
tiefe Einblicke in die Geschichte und Wesensart eines
esoterischen Männerbundes - ihn entzaubern aber will die
Ausstellung nicht.

Kategorien:
Geschichte | Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Duisburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (4)
2007 (1)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (8)
1999 (6)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kultur- und Stadthistorisches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022