Kultur- und Stadthistorisches Museum
47049 Duisburg
Johannes-Corputius-Platz 1

Amulette - Zwischen Zauber und Magie

Laufzeit: 19. Oktober 2003 bis 11. Januar 2004

Ob als prachtvolles Schmuckstück sichtbar getragen oder am Körper versteckt, bedeutet das Amulett dem Träger Schutz vor bösen Einflüssen oder Verstärkung der eigenen Kräfte. Der geheimnisvolle Charakter und die mystische Vielfalt von Amuletten wird besonders in den außereuropäischen Kulturen deutlich, in denen das Amulett die Verbindung zwischen dem Lebensbereich des Menschen und den übersinnlichen Welten von Geistern, Göttern oder Ahnen knüpft.

Die ethnologische Sammlung der Frankfurter Ute Wittich und Bernhard Jäger bietet herausragend schöne Amulette von aussagekräftiger Symbolik, überwiegend aus Asien und Afrika. Von der feinsten Silberarbeit bis zum einfachen Lederbeutel, von figürlichen Darstellungen bis zu geschriebenen Worten voll magischer Kraft manifestiert sich ein faszinierendes Spektrum menschlicher Hoffnung und Sehnsucht.

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Duisburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (4)
2007 (1)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (8)
1999 (6)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kultur- und Stadthistorisches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...