HERB RITTS

Laufzeit: 01. Juli 2001 bis 07. Oktober 2001

Um die einhundert Fotografien von Herb Ritts, zusammengestellt von der Pariser
Fondation Cartier, zeigen die rigorose und beeindruckende Arbeit eines der
bemerkenswertesten amerikanischen Fotografen. Er arbeitete für die amerikanische
Vogue, für Esquire und Mademoiselle und andere führende Zeitschriften ebenso wie
für Modemacher wie Gianfranco Ferré und Giorgio Armani und er gestaltete
Kampagnen für Calvin Klein, The GAP, Chanel, Revlon und Cartier. Dazu kamen
ungezählte Prominenten-Porträts und Videoclips. Seit Jahren gehört er zu den
erfolgreichsten amerikanischen Starfotografen.

Herb Ritts wurde 1952 geboren und wuchs im westlichen Los Angeles auf. Sein Vater
produzierte und vertrieb Rattan-Möbel. In der Nachbarschaft des Elternhauses lebte
Steve McQueen, der den jungen Herb Ritts zu Fahrten in die kalifornische Wüste
mitnahm. Ansonsten gab es jedoch keine direkten Kontakte zum nahegelegenen
Hollywood. 1978 fotografierte er dann den befreundeten und gerade als Schauspieler
bekannt werdenden Richard Gere. Der wiederum gab die Fotos seinem Agenten und
darauf erschienen sie, für Herb Ritts völlig unerwartet, in der amerikanischen Vogue, in
Esquire und in Mademoiselle. Die Gere-Porträts machten Herb Ritts schlagartig
bekannt und begündeten seine Karriere als Fotograf

.<P>Mit den zunehmenden Aufträgen in der Mode- und Parfümbranche für Donna Karan,
Calvin Klein, Versace, The GAP, Chanel, Revlon oder Cartier sowie für Harper's
Bazaar, Vanity Fair, Vogue, Elle, Rolling Stone und andere Magazine festigte Herb
Ritts Mitte der 80er Jahre seinen eigenen Stil. Gleichzeitig nahm er die Kunst- und
mehr noch die Fotogeschichte bewusster wahr und stellte seine Fotografien in Galerien
und Museen aus.
<P>
Seitdem wuchs die Zahl seiner Prominenten-Porträts kontinuierlich und heute gehört er
neben Greg Gorman und Bruce Weber zu den Top-Fotografen an der amerikanischen
Westküste. Kein Show-, kein Film- und kein Popstar, den oder die er nicht fotografiert
hat. Es sind seine einprägsamen Fotografien, die zu Ikonen unserer Medienkultur
wurden. Seine einprägsamen Images zeigen Lifestyle pur.

Kategorien:
Fotografie | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Düsseldorf |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (4)
2017 (9)
2016 (7)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (3)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (4)
2009 (6)
2008 (5)
2007 (7)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (5)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (2)
2000 (5)
1999 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu NRW-Forum Kultur und Wirtschaft mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022