Herausforderung Tier -- Von Beuys bis Kabakov

Laufzeit: 15. April 2000 bis 30. Juli 2000

Im Paradies lebte der Mensch in friedlicher Eintracht mit der Kreatur. Angesichts jahrtausendealter Höhlendarstellungen möchte man sagen: Am Anfang der Malerei stand das Tier. Das zu erjagende Wild wurde mit Erdfarben auf die Wand gebannt. Einstiche von Speerspitzen deuten darauf hin, daß damit kultische Handlungen verbunden waren, die dem Menschen Macht über das Jagdopfer verleihen sollten. Die Faszination, die das Tier auf die Künstler immer wieder ausgeübt hat, läßt sich von den Bildern eines Potter oder Rubens im 17. Jahrhundert über Delacroix, Marc, Picasso und Beuys bis in die Gegenwart verfolgen. Früher waren es vor allem die Haus- oder Nutztiere - das Rind, das Schaf, das Pferd, der Hund oder die Katze -, die in friedlicher Koexistenz mit dem Menschen dargestellt sind.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Karlsruhe |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (3)
2018 (2)
2017 (6)
2016 (8)
2015 (2)
2014 (7)
2013 (6)
2012 (4)
2011 (6)
2010 (4)
2009 (7)
2008 (4)
2007 (3)
2006 (1)
2005 (7)
2004 (3)
2003 (4)
2002 (2)
2001 (8)
2000 (9)
1999 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Karlsruhe mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022