Sepp Biehler - Von der Neuen Sachlichkeit zur figurativen Abstraktion

Laufzeit: 26. Juli 2003 bis 21. September 2003

In den 30er Jahren war der 1907 in Konstanz geborene Maler Sepp Biehler eine bekannte Größe im südwest-
deutschen Ausstellungswesen. Neben dem Schweizer Adolf Dietrich und dem Österreicher Rudolf Wacker zählte Biehler zu den Hauptvertretern der Malerei der "Neuen Sachlichkeit" am Bodensee. Biehler war Gründungsmitglied der "Konstanzer Malergruppe 1938"; in Konstanz und Umgebung versah er zahlreiche Gebäude mit dekorativen Wandmalereien und schuf für verschiedene Kirchen Kreuzwegzyklen.

In den 30er Jahren war der 1907 in Konstanz geborene Maler Sepp Biehler eine bekannte Größe im südwest-
deutschen Ausstellungswesen. Neben dem Schweizer Adolf Dietrich und dem Österreicher Rudolf Wacker zählte Biehler zu den Hauptvertretern der Malerei der "Neuen Sachlichkeit" am Bodensee. Biehler war Gründungsmitglied der "Konstanzer Malergruppe 1938"; in Konstanz und Umgebung versah er zahlreiche Gebäude mit dekorativen Wandmalereien und schuf für verschiedene Kirchen Kreuzwegzyklen.
Zwischen 1956 und 1969 lebte Sepp Biehler in Hamburg und Boxberg. In seiner Malerei orientierte sich der Künstler in zunehmendem Maß n der figurativen Abstraktion, ohne dabei den im Frühwerk entwickelten Themenkanon - Figurenbilder, religiöse Motive und Landschaften - aufzugeben. Mit seinen Mosaiken, Sgraffiti und Steinschnitten, die die Fassaden zahlreicher Häuser schmücken, prägte er manches Stadtbild im Main-Tauber-Kreis. Daneben erhielt ein Dutzend Kirchen durch seine Glasfenster und Wandmalereien eine maßgebliche künstlerische Gestaltung. 1969 übersiedelte Biehler nach Bernau im Schwarzwald, wo er 1973 starb.

Diese erste Retrospektive, die alle Schaffensphasen des Künstlers umfasst, will das vielschichtige Werk Sepp Biehlers einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen und es zugleich im Kontext seiner Entstehungszeit bewerten und würdigen.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Konstanz |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (2)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (4)
2009 (5)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (3)
2005 (4)
2004 (3)
2003 (5)
2002 (7)
2001 (7)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...