David Bade & Honoré d`O

Laufzeit: 04. Mai 2002 bis 21. Juni 2002

David Bade (geb. 1970, lebt in Amsterdam) und Honoré d`O (geb. 1961, lebt in
Gent) sind zwei Künstler, die mit einer dissonanten Vielfalt alltäglicher
Materialien absurde und poetische, aber auch aggressive Installationen
schaffen und auf diese Weise den Betrachter mit ihrer Direktheit aktiv
involvieren und provozieren. Beide besetzen vielfach öffentliche Räume oder
abseitige Räume neben den offiziellen Ausstellungsräumen, beide lassen auch
andere Menschen an der Entstehung ihrer Arbeit partizipieren. Beide schätzen
seit längerem das Werk des anderen. In der GAK haben sie zum ersten Mal
Gelegenheit, zusammenzuarbeiten und ihre offenen ausufernden Assemblagen
zu vermischen.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2018 (4)
2017 (6)
2016 (6)
2015 (7)
2014 (5)
2013 (6)
2012 (5)
2011 (8)
2010 (6)
2009 (7)
2008 (3)
2007 (2)
2004 (3)
2002 (3)
2001 (2)
2000 (7)
1999 (5)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Gesellschaft für Aktuelle Kunst e.V. mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Dallah, arabische Kaffeekanne, unbekannt Herstellung: unbekannt, Syrien Schenkung: Philipp Jebsen, Deutschland © Foto Deutsches Museum
Kosmos Kaffee
Staatliches Museum für Naturkunde
Karlsruhe
08.10.2020 bis 06.06.2021
Vom 8. Oktober 2020 bis 6. Juni 2021 dreht sich im Naturkundemuseum Karlsruhe alles um der Deutschen liebstes Getränk – nicht weniger als 162 Liter pro Kopf werden hierzulande pro Jahr getrunken! D...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...