YOUNG ART FROM NEW YORK - LOREN MUNK & PHILIP SMITH

Laufzeit: 15. Juni 2002 bis 18. August 2002

LOREN MUNK (*1951)
verbindet in seinen unverkennbaren Bildern kubistische Formen mit einer expressiven Farbgebung aus der amerikanischen Poptradition. Unter Verwendung von prächtigen Rahmen, Spiegel-Mosaiken und Blattgold entsteht eine "glitzernde Scheinwelt^Ó, mit der Munk den "american way of life" zu hinterfragen versucht.

PHILIP SMITH (*1952)
schafft Gemälde von einzigartiger mystischer Wirkung, in denen er astrologische Zeichen und numerologische Zahlenspiele sowie alltägliche Dinge wie Früchte und Uhren labyrinthartig anordnet. Smiths Bildwelt ist stark beeinflusst durch die frühzeitliche Kunst und Religion Afrikas, Ägyptens und Indiens, die er auf seinen Reisen kennen lernte.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Passau |
Vergangene Ausstellungen
2015 (1)
2012 (4)
2011 (11)
2010 (10)
2009 (8)
2008 (5)
2007 (10)
2006 (14)
2005 (17)
2004 (17)
2003 (20)
2002 (11)
2001 (5)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Brosinski, but what if I trip © Jenny Brosinski
Doch.
Kunstverein Schwerin
Schwerin
26.06.2021 bis 29.08.2021
Die Künstlerin entwirft minimalistische Bildgefüge mit einer – das Hier und Jetzt, ihre subjektive Wahrnehmung und Erinnerung streifenden – Abstraktion mit vereinzelten figuralen Elementen, die ...