Archäologisches Museum Frankfurt
Adresse:
Karmelitergasse 1
60311 Frankfurt am Main
Karte
Kontakte:
+49-(0)69-21235896
© Archäologisches Museum Frankfurt. Fotograf: Uwe Dettmar
Öffnungszeiten:

Di, Do-So 10-17 Uhr; Mi 10-20 Uhr

Verkehrsanbindung / Verkehrshinweise:

Bus 46

Thema:

Längst vergangene Zeiten werden im Archäologischen Museum lebendig. Funde aus 200.000 Jahren zeigen, wie Menschen einst lebten, arbeiteten, kämpften, glaubten, liebten und feierten.

Der Weg durch das Archäologische Museum führt nicht in die Abgeschiedenheit vergangener Zeiten. In der restaurierten Kirche des ehemaligen Karmeliterklosters und dem Bau des Architekten Josef Paul Kleihues erfahren Erwachsene und Kinder auf anschauliche Weise mehr über versunkene Lebenswelten. Die altsteinzeitliche Jägerkultur, die ersten jungsteinzeitlichen Bauern in Frankfurt, Kelten, Römer und Germanen werden mit Originalfunden und in anschaulichen Lebensbildern präsentiert. Daneben stehen bedeutende Sammlungen des Alten Orients und der Klassischen Antike. Sonderausstellungen zu den Kulturen Alt-Europas ergänzen das Angebot des Museums.

Als eines der wenigen Museen in Deutschland widmet sich das Institut ausschließlich der Archäologie. Es ist das zentrale Archiv für die archäologischen Denkmäler aus Frankfurter Stadtgebiet, die durch die Grabungen des städtischen Denkmalamtes kontinuierlich erweitert werden. Daraus ergibt sich die Aufgabe der Erforschung und Vermittlung der frühen Geschichte und Archäologie Frankfurts und seines Umlands. Die archäologischen Hinterlassenschaften des ehemaligen jüdischen Ghettos am Börneplatz, die im Museum Judengasse zu besichtigen sind, gewähren Einblick in das Alltagsleben einer besonderen kulturellen Erbes der Stadt in Mittelalter und Neuzeit.

Zum Museum gehört auch der Archäologische Garten vor dem Frankfurter Dom, wo drei Kulturepochen sichtbar werden. Mauern eines römischen Militärlagers, der karolingisch-ottonischen Kaisepfalz des 9.-10. Jahrhunderts, in der bedeutende Reichstage und Synoden abgehalten wurde, sowie Keller hochmittelalterlicher Bürgerhäuser: Wie nirgends sonst offenbart sich hier eng verschachtelt die Keimzelle der Stadt.
Wechselausstellungen
Steinzeitkinder - Kleine Jäger und Sammler
08.08.2017 bis 14.01.2018  

Auf anschauliche Weise beleuchte die Sonderausstellung die Welt der Kinder und ihrer Familien während des jüngsten Abschnitts der Altsteinzeit. Zahlreiche Exponate laden besonders (aber nicht nur!) die jüngeren Besucher zum Anfassen und Ausprobieren ein. Eine Ausstellung des Archäologischen Muse...  
Götter der Etrusker - Zwischen Himmel und Unterwelt
14.10.2017 bis 04.02.2018  

Eine fremde Welt voller Götter und Dämonen, verbunden mit geheimnisvollen Ritualen: Die Kulte und Bestattungspraktiken der Etrusker galten bereits in der Antike als einzigartig. Bis heute faszinieren die Funde aus etruskischen Heiligtümern und Gräbern Wissenschaftler wie Laien. Die Sonderausstel...  
Vergangene Ausstellungen
2017 (2)
2016 (2)
2015 (3)
2014 (5)
2013 (3)
2012 (5)
2011 (6)
2010 (3)
2009 (1)
2008 (1)
2001 (2)
2000 (5)
1999 (2)
Umkreissuche
Umkreis von  5,  10,  20,  50 oder  100 Kilometern.