News
26.5.2017 - Edith-Russ-Haus und Stiftung Niedersachsen vergeben Stipendien für Medienkunst

Oldenburg. Ermöglicht durch die Stiftung Niedersachsen vergibt das Edith-Russ-Haus für Medienkunst jedes Jahr drei sechsmonatige und mit jeweils 10.000 Euro dotierte Arbeitsstipendien. Die Stipendie...


15.5.2017 - Älteste handschriftliche Chronik der Mühlhäuser Geschichte dank privater Unterstützung restauriert

Fast 400 Jahre lang ging das „Chronicon Muhlhusinum“ durch viele Hände: Für Forschungszwecke und als Teil der Dauerausstellung im Reichstädtischen Archiv war und ist die älteste erhaltene hand...


15.5.2017 - Aufruf: Bummi – Zeitschrift und Marke. Prolog zu einer Ausstellung

Vor 60 Jahren erschien in der DDR die erste und einzige Zeitschrift für Kinder im Vorschulalter. Ihr Titelheld Bummi sollte die Jüngsten auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleiten. Humanistis...

Empfehlung
Japanese Woodblock Print Search

Der japanische Farbholzschnitt erfreut sich nicht erst in letzter Zeit großer Beliebtheit. Bereits seit dem Ende des 19. Jahrhunderts stieg das Interesse an ihm sprunghaft an. Dabei ist es nicht immer einfach herauszufinden, wer diesen oder jenen Holzschnitt angefertigt hat und manch einer mag schon verzweifelt sein. John Resig, ein Programmierer und Enthusiast, was die Farbholzschnitte betrifft, hat sich zu diesem Problem etwas einfallen lassen und stellt es kostenlos zur Verfügung. Abgesehe...


Ohara Koson
Zwei fliegende Graugänse in Winterlandschaft

Die Datenbank für Künstler und Architekten enthält Angaben zu Lebensläufen, Literaturhinweise, Hinweise auf Bauten oder Kunstwerke, sowie Abbildungen derselben. In den Datenblättern zu den einzelnen Künstlern oder Architekten können ergänzende Angaben gemacht werden.

Künstler mit den Anfangsbuchstaben:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z
Ausstellung Empfehlung
 © LWL
Zum Wohl! Getränke zwischen Kultur und Konsum
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur (Waltrop) 07.05.2017 - 14.01.2018

Wasser, Schnaps, Bier, Limonade, Milch, Tee und Kaffee – das sind die Getränke, die im Industriezeitalter unseren Alltag prägen. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der Trinkkultur und der Kultgetränke in Westfalen-Lippe in den letzten 150 Jahren. Sie beleuchtet die Produktion, den Konsum und das Image der Durstlöscher und fragt nach regionalen Besonderheiten: Bier für das Ruhrgebiet, Schnaps für Westfalen?...