Empfehlung
Der japanische Farbholzschnitt erfreut sich nicht erst in letzter Zeit großer Beliebtheit. Bereits seit dem Ende des 19. Jahrhunderts stieg das Interesse an ihm sprunghaft an. Dabei ist es nicht immer einfach herauszufinden, wer diesen oder jenen Holzschnitt angefertigt hat und manch einer mag schon verzweifelt sein. John Resig, ein Programmierer und Enthusiast, was die Farbholzschnitte betrifft, hat sich zu diesem Problem etwas einfallen lassen und stellt es kostenlos zur Verfügung. Abgesehen von über 200.000 verzeichneten Farbholzschnitten aus etlichen Museen weltweit, was an sich schon eine große Leistung ist, hat er sich ein Bildanalysetool einfallen lassen, was es ermöglicht einen hochgeladenen Holzschnitt anhand von strukturellen Merkmalen zu analysieren und mit in der Datenbank vorhandenen Holzschnitten zu vergleichen. Dadurch ist es oft, natürlich nicht immer, möglich den Künstler zu einem Holzschnitt zu ermitteln.

In unseren Augen ein absolutes Highlight für alle, die sich für den japanischen Farbholzschnitt interessieren.
Internetadresse: ukiyo-e.org

4 der vergangenen Empfehlungen

Project White Cube

Der virtuelle Setzkasten

peepart.com

superbad.com
Historische Lexika