Franz Marc Museum
Adresse:
Franz Marc Park 8-10
82431 Kochel am See
Karte

 Café/Restaurant vorhanden
 behindertengerecht
Kontakte:
+49-(0)8851-924880
+49-(0)8851-9248815
© Foto: Ursula Maier, Ellwangen
Öffnungszeiten:

Di - So und an Feiertagen: April - Oktober 10 - 18 Uhr
Di - So und an Feiertagen: November - März 10 - 17 Uhr
Geschlossen am 24. und 31. Dezember

Verkehrsanbindung / Verkehrshinweise:

Anfahrt mit dem Auto: Parkplätze am Kochelsee, B11, Mittenwalder Str. Anfahrt mit dem Zug: Bahnverbindung München - Kochel stündlich. Ausgeschilderter Fußweg vom Bahnhof zum Museum.

Thema:

Das Franz Marc Museum in Kochel am See wurde 1986 gegründet, um Leben und Werk dieses bedeutenden Künstlers des 20. Jahrhunderts zu würdigen.
Durch Umbau und Erweiterung von 2007 bis zur Neueröffnung im Juni 2008 entstand neben der ehemaligen Villa ein neuer Museumsbau mit einer Ausstellungsfläche von über 700 Quadratmetern. Das neue Museum enthält über die alten Bestände hinaus die bedeutende Sammlung der Stiftung Etta und Otto Stangl. Im Kernbestand der neuen Sammlung, die auf den Wuppertaler Sammler und Mäzen Rudolf Ibach zurückgeht, ist neben der Kunst des «Blauen Reiter» mit besonderem Schwerpunkt auf Franz Marc der «Brücke»-Expressionismus mit wichtigen Werken vertreten. Hinzu kommen herausragende Arbeiten Paul Klees sowie bedeutende Gemälde der Vertreter von «ZEN 49», der Gruppe abstrakter Maler, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg in der Galerie Stangl in München zusammenfand.
Auch im neuen Museum steht Franz Marc im Zentrum. Seine Werke werden im Dialog mit denen seiner Zeitgenossen und Künstlerfreunden präsentiert.
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (5)
2018 (2)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (3)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
Umkreissuche
Umkreis von  5,  10,  20,  50 oder  100 Kilometern.