75 Jahre Film- und Videoclub Frankfurt am Main

Laufzeit: 02. Mai 2001 bis 10. Juni 2001

Der "Frankfurter Film-Amateur-Club" wurde im Februar 1926 von engagierten Filmamateuren gegründet,
er ist damit einer der ältesten Filmclubs in Deutschland. Zu seinen ersten Mitgliedern zählen Willi Storck,
Mitbegründer des Bund Deutscher Filmamateure (BDFA), Paul Sauerländer, dessen umfangreiche
Sammlung den Grundstock für die Gründung des Deutschen Filmmuseums bildete, und Theo Lingen, der
seine Schauspielkarriere in Frankfurt begann. Zweck des Clubs war die Förderung filmischer Leistungen
der Mitglieder und das Vorstellen der Ergebnisse in der Öffentlichkeit: Monatlich wurden dem
interessierten Publikum Spiel-, Familien- und Reisefilme gezeigt.

Zur Museumseite: Deutsches Filmmuseum

Kategorien:
Film |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (1)
2009 (4)
2008 (1)
2007 (1)
2005 (1)
2004 (8)
2003 (6)
2002 (5)
2001 (5)
2000 (7)
1999 (4)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Deutsches Filmmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022