Der 30jährige Krieg und seine Auswirkungen auf Egeln
Ein Attentat auf Generalfeldmarschall Johann Baner in Egeln

Laufzeit: 12. September 2005 bis 30. November 2005

Auf 8 Bildtafeln wird der der 30jährige Krieg in Deutschland, insbesondere in der Region Magdeburg Aschersleben und das Leben des Johann Baner dargestellt

Generalfeldmarschall Johann Baner bekam 1632 von König Gustav Adolf die Burg Egeln geschenkt. Nach Gustav Adolfs Tod in Lützen war er der Heeerführer der Schweden in Deutschland. Während seines Aufenthaltes in Egeln wurde ein Attentat auf ihn geplant, dessen Hintergründe in der Ausstellung erläutert werden.

Kategorien:
Biographie | Geschichte | Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Egeln |
Vergangene Ausstellungen
2007 (1)
2005 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Vor- und Früh- sowie Stadtgeschichte in der Wasserburg Egeln mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...